Gottfried Helnwein, Interview, The Official Website of Gottfried Helnwein: Interview
Helnwein Interview, ZitateHelnwein Interview, InterviewsHelnwein Interview, AusstellungenHelnwein Interview, WerkeHelnwein Interview, AtelierHelnwein Interview, TexteHelnwein Interview, PresseHelnwein Interview, VideosGottfried Helnwein, BiografieHelnwein Interview, BibliografieHelnwein Interview, LinksHelnwein Interview, Blog, Wordpress.de
 

Helnwein, Biografie

 

 


Biografie

 

BIOGRAFIE

Sammlungen

 

Geboren in Wien

 

1965-1969
Studium an der Höheren Graphischen Lehr- und Versuchsanstalt in Wien.
Geht mit seinem Freund Manfred Deix mehrere Tage ohne zu essen und zu
schlafen von Venedig nach Wien

 

1966
Erste Aktionen im kleinen Kreise, zerschneidet sich mehrmals das Gesicht und Hände mit Rasierklingen, Holzstichwerkzeugen und Skikanten. Erste Bandagierungsaktionen

 

1969-1973
Studium der Malerei an der Akademie der Bildenden Künste, Wien

Arbeitet an einer Serie von hyperrealistischen Gemälden verwundeter und gequälter Kinder

Beschäftigt sich intensiv mit den verschiedenen Formen der Trivialästhetik wie Comics, Werbung und Film und setzt diese Erfahrung in seiner Arbeit um Aquarelle: Unkeusches Kind; Peinlich; Gemeines Kind
Erste Ölgemälde: Mutter, Du hier?; Führer, wir danken Dir!

 

1970
Meisterschulpreis

Erste fotografische Selbstbildnisse mit Bandagen und chirurgischen Instrumenten

Fotoaktionen mit Kindern

Versuch, ein wirklich schlechtes Bild zu malen. Das Aquarell Spezial entsteht

Erste Einzelausstellung Nachtgalerie im Atrium, Wien

Aktion Die Akademie brennt: Helnwein inszeniert mit zwei Studienkollegen einen Aufstand an der Akademie der Bildenden Künste. Anlass für die Aktion war die Weigerung der Professorenschaft, Studentenvertretern bei den aufnahmeprüfungen ein Mitspracherecht einzuräumen. Professoren werden eingesperrt und schwere Sachschäden angerichtet. Helnwein und seine Kollegen werden aufgegriffen. Der Minister für Wissenschaft und Kunst erklärt diese Handlung zu einer politischen Aktion. Untersuchung und Verfahren werden eingestellt

 

1971
Kardinal-König-Preis

Erste Aktionen in der Öffentlichkeit in Wien, oft mit Kindern - auf der Strasse, in Kaffeehäusern, usw

In der Ausstellung Zoetus, im Künstlerhaus Wien kleben Unbekannte Aufkleber mit der Bezeichnung Entartete Kunst auf die Bilder Helnweins

In der Galerie D in Mödling bei Wien lässt der Bürgermeister bei der Eröffnung der Ausstellung Bilder von Helnwein durch Gendarmen beschlagnahmen

 

1972
Eine Einzelausstellung in der Galerie des Pressehauses in Wien wird wegen heftiger Proteste gegen Helnweins Arbeiten, die schliesslich sogar zu Streikdrohungen des Betriebsrates führten, nach drei Tagen abgebrochen

Arbeitet an einer Serie von Feder-, Buntstift- und Bleistiftzeichnungen (Freud und Leid; Da kräht er vor Vergnügen der kleine Mann; Das Patengeschenk)

Überzieht eine Serie von Selbstporträt- und Kinderfotos durch Kratzen und Schaben mit leuchtenden Stigmen

Aktion Sorgenkind in den Strassen Wiens.

 

1973
Erste Radierungsauflage Meine Buben haben einen Türken in die Schlucht gestossen. Weitere Federzeichnungen und Aktionen mit Kindern

ORF-Film Engagierte Kunst?, Regie: E. Kroiss

Einzelausstellung und Aktion Sandra in der Galerie über der Stubenbastei, Wien

Erstes Cover fur das Polit- und Kulturmagazin Profil (Selbstmord in Österreich), auf dem ein kleines Mädchen zu sehen ist, das sich die Pulsadern aufschneidet
Heftige Reaktionen in der Öffentlichkeit, viele Leser kündigen ihre Abonnements

 

1974
Theodor-Körner-Preis

Aktion Weisse Kinder mit 15 bandagierten Kindern in der Fussgängerzone Kärntner Strasse in Wien

ZDF-Film Helnweins Sehtest, Regie: Heinz Dickmann

Einzelausstellung, Galerie Jasa Fine Art, München

 

1975
Arbeit an einer Reihe von Federzeichnungen zum Thema Korrekturen (Metalllippe zum Lächeln; Korrekturspange; Das Wannenwunder von
Watras; Assistent Assmann; Hilfe für Mann ohne Kinn
; etc.)

 

1976
Aktion Allzeit bereit, Naschmarkt Wien

 

1977
Einzelausstellung Galerie Spectrum, Wien

Aktion Alt Wien, Wien

Siebenmonatiger Studienaufenthalt in den USA. Intensive Auseinandersetzung mit den Werken Kandinskys und Walt Disneys

 

1979
Einzelausstellung, Galleria de Naviglio, Milano

 

1980
Einzelausstellung mit Federzeichnungen, Albertina, Wien

Aktion zum Internationalen Jahr des Kindes. R. Höpfinger und E. Regnier verteilen Süssigkeiten und Spielzeug, versehen mit Texten und Helnwein-Bildchen von verwundeten und gequälten Kindern, an Passanten in Zürich

Mit einem offenen Brief und dem Bild eines toten Kindes, das mit dem Kopf in einem Teller mit vergiftetem Essen liegt (Lebensunwertes Leben), protestiert Helnwein gegen Österreichs Gerichtspsychiater Nr. 1, den ehemaligen
Euthanasiearzt Dr. Gross, der in einem Interview zugab, während des Nazi-Regimes Hunderte von Kindern vergiftet zu haben, und seine Art der Tötung als human bezeichnete.

Helnwein beschäftigt sich intensiv mit dem Phänomen der Spaltung der Kunst in E- und U-Bereiche. Er bezeichnet dies als Apartheid-Situation der Kunst des 20. Jahrhunderts

 

1981
Einzelausstellung, Baumgartner Galleries, Washington

Beginn einer Serie von Arbeiten über Trivialhelden und – mythen mit dem Gemälde des österreichischen Fussballstars Hans Krankl, Der Bomber der Nation. Es folgen die Bilder Peter der Grosse (Peter Alexander) und Niki Lauda, NDR-Film (Helnwein malt Lauda, Regie: Viktoria von Fleming). Der Kunstbetrieb und die Kritiker lehnen diese Arbeiten als totale Entgleisung ab. Der österreichische Dramatiker Wolfgang Bauer bezeichnet diese Arbeiten als Malerei für die Ewigkeit. Der Kritiker der Neuen Zeit kontert: Möge sich die Ewigkeit gegen eine solche Zumutung zur Wehr setzen. Wolfgang Bauer
schreibt, inspiriert von Helnweins James-Dean-Apotheose, die Ballade Song for Helnwein-Boulevard of Broken Dreams.

Erste Begegnung und Beginn der Freundschaft mit dem Österreichischen Poeten H.C. Artmann.

Erste Monographie, Texte: H.C. Artmann, Botho Strauß, Wolfgang Bauer und Barbara Frischmuth

 

1982
Trifft die Rolling Stones in London. Mick Jagger, Keith Richards, Ron Wood, Charlie Watts und Bill Wyman stehen Helnwein Modell

Helnweins Porträt von John F. Kennedy erscheint als Time-Cover zum 20. Todestag des Präsidenten

Die Fachhochschule für Gestaltung in Hamburg bietet Helnwein einen Lehrstuhl an. Helnwein lehnt das Angebot ab

Für das Zeit Magazin schreibt Peter Sager eine Cover-Story über Helnwein. Das Selbstporträt als Schreiender, Geblendeter wird als Titelbild für diese Story benutzt und später ebenfalls als Cover der Scorpions-LP Blackout

Das Bayerische Fernsehen dreht ein Helnwein-Porträt, Regie: Hans-Dieter Hartl

 

1983
Einzelausstellung im Stadtmuseum München. Die Ausstellung wird von über Hunderttausenden Besuchern gesehen

Andy Warhol sitzt Helnwein in New York für einen Fotozyklus Modell

Helnwein beschimpft in der Radiosendung Teestunde den Erfinder der Neutronenbombe, Sam T. Cohen, unflätig, kritisiert das Ausbildungssystem an den Schulen und Kunsthochschulen, weist auf die hohe Zahl der Schüler-selbstmorde hin und schlägt den Jugendlichen vor, der Schule einfach
fernzubleiben. Die Intendanz des ORF setzt diese Sendung empört ab

ZDF und ORF produzieren gemeinsam eine Dokumentation über Gottfried Helnwein. Teile des Filmes werden in Los Angeles gedreht, wo
Helnwein Muhammad Ali trifft, der ebenfalls in der Dokumentation auftritt

Köpfe und Gesichter, Gruppenausstellung in der Kunsthalle Darmstadt

 

1984
Helnwein, der Film von Peter Hajek, (Coproduktion ORF-ZDF) eröffnet die Österreichwoche der Berlinale. Er wird mit dem Adolf-Grimme-Preis
ausgezeichnet und gewinnt in demselben Jahr den Eduard-Rhein-Preis sowie den Goldenen Kader der Stadt Wien für hervorragende Kameraarbeit

1984 – Orwell und die Gegenwart, Gruppensusstellung im Museum Moderner Kunst in Wien

Das Büro des sowjetischen Aussenministers Gromyko versucht Helnweins Gromyko-Porträt zu erwerben, welches als Time-Cover erschienen ist.
Das Werk ist aber bereits Teil einer Sammlung der Smithsonian Institution in Washington

Helnwein trifft den Walt-Disney-Zeichner Carl Barks, den Schöpfer Entenhausens. Helnwein sagt, dass er von Donald Duck mehr über die
Kunst und das Leben gelernt habe, als in allen Schulen, die er jemals besucht hat

 

1985
Gottfried Helnwein – Arbeiten von 1970 – 1985, Einzelausstellung Albertina Wien – Katalog mit Texten von Walter Koschatzky und Peter Gorsen

Rudolf Hausner schlägt Helnwein als seinen Nachfolger für die Leitung der Meisterklasse für Malerei an der Akademie der Bildenden Künste Wien vor, aber Helnwein übersiedelt nach Deutschland und lebt und arbeitet in den nächsten Jahren in der Nähe von Köln. Er ändert seine Arbeitsweise radikal und beginnt nun eine Reihe von grossformatigen, mehrteiligen Bildern (Diptychen, Triptychen, Poliptychen). Er kombiniert Grossfotografie mit abstrakter
gestischer und monochromer Malerei in Acryl und Öl und verwendet dabei auch
Reproduktionen von Caspar-David-Friedrich-Gemälden und Kriegs-dokumentationsfotos, die er zu Bilderstrassen (P. Gorsen) zusammenfügt

Das Time Magazine beauftragt Robert Rauschenberg und Gottfried Helnwein ein Portrait von Deng Xiaoping anzufertigen

 

1986
Arbeit an einer Reihe grossformatiger Selbstporträt-Metamorphosen. Beginn einer Reihe fotografischer Selbstinszenierungen. Gott der Untermenschen; Das stille Leuchten der Avantgarde; Türkenfamilie I; Eine Träne auf Reisen; Der Tod
des Expertentums; Partisanenliebe; Blitzkrieg der Liebe; Geheime Elite; Gefäss der Leidenschaft

Einzelausstellung, Freie Volksbühne Berlin, Podiumsdiskussion Gewalt, Sexualität, Antike, gemeinsam mit Heiner Müller, Hans Neuenfels und Ernest Bornermann

 

1987
Der Untermensch – Gottfried Helnwein, Self-Portraits 1970–1987, Einzelausstellung, Museé d’Art Moderne, Strasbourg.
Dazu erschien Die Monographie Der Untermensch, Selbstbildnisse von 1979-1987 erscheinen im Verlag Edition Braus. Texte von Heiner Müller und Peter Gorsen

Weitere Einzelausstellungen, Leopold Hoesch Museum, Düren; Villa Stuck, München; Kunsthalle Bremen

Paralell zu den grossformatigen, mehrteiligen Bildern und der fotografischen Arbeit, wendet er sich nun auch der Farbstiftzeichnung zu (Knabe und Neger; Triumph der Wissenschaft; Nachgeburt der Venus; Das Lügengebet)

 

1988
Selektion – Neunter November Nacht, Installation einer 4 Meter hohen und 100 Meter langen Bilderstrasse, mit der Gottfried Helnwein an die Reichskristallnacht (den Beginn des Holocaust am 9. November 1938) erinnert. Er konfrontiert die
Passanten mit überlebensgrossen Kindergesichtern in endlos scheinender Reihe, wie zur (KZ-) Selektion aufgereiht

Das Plakat zu Peter Zadeks Inszenierung von Frank Wedekinds Lulu im Hamburger Schauspielhaus löst einen Sturm der Entrüstung aus. Hamburgs Bürgermeister protestiert gegen das Bild. Eine Deutschsprachige Bürgerinitiative
zum Schutz der Menschenwürde
erstattet Strafanzeige gegen Helnwein und Zadek wegen Pornografie. Die Diskussion um dieses Bild setzt sich über die Grenzen des Landes fort. Der Bürgermeister des Stadt Wien, Helmut Zilk, ist
von dem Plakat begeistert und gratuliert Helnwein von ganzem Herzen

Teilnahme an der Ausstellung Selektion 4, Polaroid-Kunst der letzten 10 Jahre, Victoria & Albert Museum, London und an der Photokina, Köln

 

1989
Zeichnungen und Arbeiten auf Papier, Einzelausstellung, Folkwang Museum, Essen

Torino Fotografia ’89 Biennale Internazionale, gemeinsame Ausstellung mit Clegg & Gutmann und David Hockney

Gemeinsame Arbeit mit dem Schriftsteller Heiner Müller, dem Choreographen Hans Kresnik und dem Tänzer Ismael Ivo an einem Theaterstück über Antonin Artraud

Arbeit am Bühnenbild und den Kostümen zu Carmina Burana von Carl Orff an der Bayerischen Staatsoper (Eröffnung der Münchner Festspiele 1990). Dem Staatsoperndirektor Wolfgang Sawalisch rutscht wegen der radikalen
Kostümentwürfe das Herz in die Hose, worauf er die Verträge mit Helnwein und Regiesseur Hans Kresnik sofort kündigt

Bühnenbild, Kostüme und Maske für Macbeth, eine Inszenierung des choreographischen Theaters von Hans Kresnik im Stadttheater Heidelberg. Das Stück wird später mit dem Theaterpreis Berlin ausgezeichnet

Arbeiten auf Papier, Einzelausstellung, Kunstverein Ludwigsburg

Treffen mit William S. Burroughs und Norman Mailer in den USA

Arbeit an einer Serie von Zeichnungen und Pastellen (Modern Sleep; Gott in Panik; Das Wunderkind; Verbrannter Engel)

 

1990
Einzelausstellung Fotografie im Musée de l’Elysée, Lausanne

In Japan erscheint bei Dai Nippon eine Monographie, die das fotografische Werk Helnweins von 1970 bis 1989 zusammenfasst, Text von Toschiharu Ito

Bühnenbild und Kostüme zu Die Verfolgung und Ermordung Jean Paul Marats, dargestellt durch die Schauspielgruppe des Hospizes zu Charenton unter Anleitung des Herrn de Sade von Peter Weiss unter der Regie von Hans Kresnik am Staatstheater Stuttgart.

Arbeit an einem Fragment der Berliner Mauer für das Ausstellungsprojekt 30 Artists in Berlin, zusammen mit Robert Longo, Sol deWitt, Mimmo Paladino und anderen.

Fotosession mit Keith Richards an der Berliner Mauer.

 

1991
Trifft Charles Bukowski und David Bowie in Los Angeles

Some Facts about Myself, Buchprojekt mit Marlene Dietrich zu Berlin, nach dem Fall der Mauer: Helnwein fotografiert und Marlene Dietrich schreibt einen Text. Herausgeber: Cantz, Kathleen Madden, New York

Installation Kindskopf, Minoritenkirche, Krems, Niederösterreichisches Landesmuseum

Arbeitet an den 48 Portraits, einer Reihe von 48 monochromen, roten Darstellungen von Frauen (Öl auf Leinwand) als Gegenstück zu Gerhard
Richters 48 Portraits aus dem Jahre 1971, die nur Männer in monochrom grau zeigen. Der Gemäldezyklus wird in der Galerie Koppelmann in Köln zum ersten Mal ausgestellt

 

1992
Einzelausstellung, Goethe Institut Centre culturell allemand, Paris

Fotosession mit Roy Lichtenstein in der Leo Castelli Gallery in New York

Gruppenausstellung im Los Angeles County Museum of Art

Installation White Christmas, Leopold Hoesch Museum, Düren anlässlich der IV. Internationalen Biennale der Papierkunst

Erste Einzelausstellung in der Modernism Gallery in San Francisco

Einzelausstellung, Pfalzgalerie Museum, Kaiserslautern und Kunstmuseum, Thun

Aktion-Reaktion – Rainer, Nitsch, Brus und Helnwein in der Sammlung Schömer, Stiftung Fiecht in Österreich

Faces, Einzelausstellung, Stadtmuseum, München

 

1993
Faces, Einzelausstellung im Rheinischen Landesmuseum, Bonn

Einzelausstellung, Joseph Albers Museum, Quadrat Bottrop, Moderne Galerie

Im Ludwig Forum in Aachen werden die 48 Portaits im Rahmen der Ausstellung
Künstlerportraits gezeigt

Ansichten von Alexandra S. Gruppenausstellung, Deutsche Fototage, Frankfurt

 

1994
Faces, Einzelausstellung, Centre International d’Art Contemporain de Montréal, Quebec

Das Jahrzehnt der Malerei, Werke aus der Sammlung Schömer, Kunstverein, Augsburg

Einzelausstellung Mittelrhein Museum, Haus Metternich, Koblenz

Einzelausstellung im Städtischen Museum, Schleswig

Helnwein arbeitet intensiv an der Entwicklung neuer künstlerischer Techniken. Er entwickelt Bildkonzepte mit Hilfe von Computertechnologie, überträgt sie dann auf die Leinwand und kombiniert sie mit traditionellen Maltechniken.

Installation eines 25 x 16 m grossen Bildes, (digital print auf Vinyl), das ein monochromes blaues Gesicht zeigt, auf der Fassade des Hilton Hotel in der Wiener Innenstadt.

 

1995
Versuche zu trauern, Meisterwerke aus dem Besitz der Sammlung Ludwig, von der Antike bis heute, Gruppenausstellung in der Ludwig Galerie Schloss Oberhausen

It’s Only Rock’n Roll – Rock and Roll Currents in Contemporary Art, Gruppenausstellung im Phoenix Museum of Art, Arizona; Contemporary Arts Center, Cincinnati, Ohio; Lakeview Museum of Arts and Sciences, Peoria, Illinois; Nexus Contemporary Arts Center, Atlanta, Georgia; Rock and Roll Hall of Fame Museum, Cleveland; Lowe Art Museum, Univesity of Miami

Faces, Einzelausstellung, Houston Center for Photography

Peter und Irene Ludwig erwerben Kindskopf für das Russische Museum in St. Petersburg und Dresden für das Ludwig Museum in Beijing

 

1996
Die Porträts von Peter und Irene Ludwig für die Sammlung Ludwig im Staatlichen Russischen Museum St. Petersburg werden erstmals ausgestellt

Bühnenbild und Kostüme für Pasolini im Schauspielhaus Hamburg. Regie Hans Kresnik

Photographic Works from the Collection of the Museum, Fotoausstellung mit Exponaten aus den Beständen des Museums, San Francisco Museum of Modern Art

Einzelausstellung im Kunstmuseum Otaru, Japan

Gruppenausstellung zur Eröffnung des Museum Ludwig in Peking

 

1997
Helnwein übersiedelt mit seiner Familie nach Irland und lebt und arbeitet in einem Schloss im Süden der Insel

Helnwein, Retrospektive im Staatlichen Russischen Museum in St. Petersburg. Das Museum bringt zu diesem Anlass eine umfangreiche Biographie des Künstlers heraus. (Palace Edition, Könemann Verlag)

Bühnenbild für Die Hamletmaschine von Heiner Müller, 47 Berliner Festwochen in der Arena in Berlin und der Muffathalle in München. Regie: Gert Hof

 

1998
Einzelausstellung im Wäinö Aaltonen Museum in Turku, Finnland

Einzelausstellung in der Modernism Gallery, San Francisco

Choice, Junge Künstler stellen das erste mal aus – ausgewählt von Ida Applebrook, Damien Hirst, Cindy Sherman, und Gottfried Helnwein Exit Art,
New York

Götter, Helden und Idole, Ludwig Galerie, Schloss Oberhausen

A Delicate Balance", Gruppenausstellung kuratiert von Jerry Kearns, Kent Gallery, New York

 

1999
Fotosession mit Chuck Close in New York

Einzelausstellung und Rauminstallation Apokalypse, in der Dominikanerkirche, Krems, Niederösterreichisches Landesmuseum

Innovation/Imagination: 50 years of Polaroid Photography, Anselm Adams Center, San Francisco

Ausstellung 20 Years of Modernism, Modern Masters and Contemporary Art, Modernism Gallery, San Francisco

 

2000
The Darker Side of Playland: Childhood Imagery from the Logan Collection, Gruppenausstellung, San Fransico Museum of Modern Art.

Einzelausstellung in der Robert Sandelson Gallery, London

Inspiriert durch die Arbeiten Helnwein’s kreiert der Argentinische Schriftsteller Rodrigo M. Malmsten das Theaterstück Kleines Helnwein, welches sich mit den Themen Faschismus und Gewalt, vor allem gegnüber Kindern, auseinandersetzt. Premiere im Theatro San Martin in Buenos Aires

Augenblicke und Endlichkeit – Das von der Photographie geprägte Jahrhundert. 40 wichtige Photographen des zwanzigsten Jahrhundert, Gruppenausstellung, Museum Ludwig Köln

Ghost in the Shell, Photography and the Human Soul, 1850 – 2000, Gruppenausstellung, Los Angeles County Museum of Art

Cross Currents in Modern Art, Tribute to Peter Selz, Achim Moeller Fine Art, New York, NY

 

2001
Kilkenny Arts Festival, Irland.
Ephiphany, Einzelausstellung im Butler House und Installation in der Stadt Kilkenny während des jährlichen Kunstfestivals, monumentale Bildtafeln an den Fassaden von Häusern im mittelalterlichen Stadtkern.

Painting – Austrian Artists Now, Albertina, Wien und Museum der Bildenden Künste, Budapest

Bühnenbild und Kostüme für Stravinski’s Rake’s Progress an der Hamburgischen Staatsoper. Direktor: Jürgen Flimm, Dirigent: Ingo Metzmacher

Between Earth and Heaven, New Classical Movements in the Art of Today,
Museum Moderner Kunst, Oostende, Belgien.
Installation Fall of the Angels, digital print auf Vinyl, 7x10 Meter

Magic Vision, Gruppenausstellung, Arkansas Arts Center

Berliner Mauer – Kunst für ein Europa im Aufbruch, Gruppenausstellung,
Josef-Haubrich- Kunsthalle, Köln

 

2002
Helnwein etabliert ein Studio in downtown Los Angeles Downtown

Downtown, Einzelausstellung Modernism Gallery, San Francisco

In the Blink of an Eye – Photo Art (Augenblick – Fotokunst), Gruppenausstellung, Museum Kunst der Gegenwart, Sammlung Essl,
Klosterneuburg/Wien.

Portrait Obscured, Gruppenausstellung, San Jose Institute of Contemporary Art.

Heaven on Earth, Rubicon Gallery, Dublin

Seven, Lead White Gallery, Dublin, Ireland

 

2003
Neunter November Nacht, Dokumentation über Helnweins Installation Neunter November Nacht und die Auseinandesetzung seiner Arbeit mit den Thema Gewalt, Faschismus und Holocaust.
(Video, 30 Minuten).
Mitwirkende: Maximilian Schell, Sean Penn und Jason Lee,
Regie: Henning Lohner.
Produzent: Gisela Guttman. Museum of Tolerance, Simon Wiesenthal Center, Los Angeles.

Modern Sleep, 20 x 60 feet, Digital Print auf Vinyl, Installation in Los Angeles.

Paradise Burning (American Paintings III), Einzelausstellung in der Modernism Gallery, San Francisco.

Comic Release, Negotiating Identity for a new Generation,
Regina Miller Gallery, Purnell Center of the Arts, Carnegie Mellon University, Weitere Stationen der Ausstellung: The University of Arizona Museum of Art, Tucson, Western Washington University, Western Gallery Arthouse at the Jones Center, Austin, Contemporary Arts Center New Orleans

The Golden Age of Grotesque, Zusammenarbeit mit Marilyn Manson an veschiedenen Foto-Video-und Performance Projekten. Ausstellung und Performance mit Marilyn Manson, Volksbühne, Berlin.

Meisterwerke der Fotografie: Face to Face, Portraitfotografie aus der Sammlung der DGBank, Galerie der Stadt Stuttgart

 

2004
The Child – Works by Gottfried Helnwein, Einzelausstellung im Fine Arts Museum, Palace of the Legion of Honor, San Francisco.
Der Kritiker des San Francisco Chronicle wählt Child zur besten Ausstellung eines zeitgenössischen Künstlers im Jahr 2004. Die Ausstellung wurde
von 127 000 Besuchern gesehen.

Irish and other Landscapes, Einzelausstellung in der Crawford Municipal Art Gallery in Cork, Irland.

Gesichter machen – das Verschwinden des Portraits. Gruppenausstellung, Musée de l´Elysée, Lausanne

Das Paradies und die Peri, Multi-Media Installation zum 8. Schumann-Fest, Tonhalle Düsseldorf, Choreographie: Gregor Seyffert & Compagnie Berlin, mit den Düsseldorfer Symphonikern und dem Chor des Städtischen Musikvereins
Düsseldorf, Dirigent: John Fiore

Meisterwerke der Medienkunst aus der ZKMSammlung, Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe. Gruppenausstellung.

Donald Duck, Gruppenausstellung, Cobra Museum of Modern Art, Amsterdam

 

2005
FotoFest 2006, Houston. The Eleventh International Biennial of Photography and
Photo-Related Art, Helnwein – Diary of the Artist Against Violence, 2005

Beautiful Children, Einzelausstellung Galerie Ludwig Schloss Oberhausen und Wilhelm-Busch Museum, Hannover

In Limbo, from the collection of Kent and Vicki Logan and the Denver Art Museum. The University of Denver’s Victoria H. Myhren Gallery

Arte Contemporáneo Austriaco y Pintura de la Posguerra: Colección Essl, Museo de Arte Contemporáneo de Monterrey (Marco), México

The Other Mainstream, Selections from the Collection of Mikki and Stanley Weithorn.
The Katherine K. Herberger College of Fine Arts at Arizona State University

Andy Warhol, Dale Chihuly, Vincent Van Gogh, Gottfried Helnwein and Diego Rivera, Arkansas Arts Center

Superstars: Zum Prinzip Prominenz in der Kunst, von Warhol bis Madonna, Kunsthalle Wien und Kunstforum Wien

Ninth November Night, Gottfried Helnwein – Documentary. Akademy of Motion Picture Arts and Science, Beverly Hills, California

Soul, Museum of Modern Art, Ostend. Installation: Fall of the Angels

Zusammenarbeit mit Maximilian Schell an der Oper Der Rosenkavalier von Richard Strauss für die Los Angeles Opera. (Bühne, Kostüme, Maske, Video, Licht). Dirigent: Kent Nagano.

Zusammenarbeit mit Marilyn Manson an dem Film-Projekt Phantasmagoria – The Visions of Lewis Carroll

A Moment in Time, Temple Bar Gallery, Dublin

Bilder, die noch fehlten, Künstlerforum, Bonn
Eine Ausstellung des Deutschen Hygiene- Museums Dresden und der Deutschen Behindertenhilfe

 

2006
Face it, Einzelausstellung Lentos Kunstmuseum Linz

Radar, The Logan Collection. Denver Art Museum
of Modern and Contemporary Art

Los Caprichos, Modernism Gallery San Francisco

Looking Now, 21c Museum, Louisville, Kentucky

Stage and costumes for Der Ring des Nibelungen, part I, Rheingold, Walküre
by Richard Wagner
Opera Bonn, Director: Johann Kresnik

Il était une fois Walt Disney
works inspired by characters and aesthetic of Walt Disney,
Galeries nationales du Grand Palais Paris

Post Modern Portraiture from the Logan Collection, Logan Museum Vail

Einzelausstellung, Fenton Gallery, Cork, Ireland

Einzelausstellung, Galerie Brockstedt Berlin

 

2007
The Disasters of War, In memory of Francisco de Goya
Einzelausstellung, Modernism Gallery San Francisco

Governor Arnold Schwarzenegger acquires the painting Death Valley for the Governor's Council Room. at the Capitol in Sacramento, California.

Rembrandt to Thiebaud: a Decade of Collecting Works on Paper
Fine Arts Museums of San Francisco, De Young

Artists on Art: From Any Angle, - Logan Lectures 2007 features lectures by ten contemporary artists
Gottfried Helnwein at the The Denver Art Museum

Photographic Bogota - International Biennial of Photography
Fotomuseo -The National Museum of Photography

Passion for Art - 35 Jahre Essl Museum
Essl Museum, Kunst der Gegenwart , Klosterneuburg, Wien

Concept: Photography - Dialogue & Attitudes.
From the Traditional Forms of Photography to Auteur Photography

Ludwig Museum Budapest, Museum of Contemporary Art

Once upon a Time Walt Disney: Disney recycled by Contemporary Art
The Montreal Museum of Fine Arts

Body Anxious, Cressman Center Gallery
The University of Louisville - Department of Fine Arts

Angels Sleeping, Einzelausstellung, Waterford Greyfriars Municipial Art Gallery
Waterford Fringe Festival, Ireland

Die Kunst der Verführung, von Schiele bis Warhol, Sammlung Infeld
Minoritenkloster Tulln

The Helnwein Virtual Museum of Art opened on Second Life on May 7th 2007

Life as a Legend, The Dayton Art Institute

Gottfried Helnwein curated and organized the retrospective
Donald Duck, ...und die Ente ist Mensch geworden -
Das zeichnerische und poetische Werk von Carl Barks

Karikaturmuseum Krems

The Big Store, Temple Bar Gallery, Dublin

Where is Mummy?, Städtische Galerie Theodor von Hörmann
Imst, Tirol, Österreich

Memory XS, Eine Ausstellungsinstallation über Wolfgang Bauer
MAK-Ausstellungshalle, Wien

 

2008
Angels Sleeping, Einzelausstellung, Galerie Rudolfinum, Prague

I walk Alone, Natalie and James Thompson Art Gallery
San Jose State University

Stage and Costumes for
Der Ring des Nibelungen, part II, Siegfried, Götterdämmerung
by Richard Wagner
Opera Bonn, Director: Johann Kresnik,

Modernism Gallery, The ADAA art show at the Armory New York City,
organized by the Art Dealers Association of America

Out of Shape, Frances Lehman Loeb Art Center,Vassar College, Poughkeepsie, NY

Ninth November Night, Installation, City of Philadelphia

Installation in the city center of Waterford, Ireland

 

 

 

 

 

Sammlungen

Los Angeles County Museum of Art

San Francisco Museum of Modern Art

Fine Arts Museums of San Francisco

Achenbach Foundation for Graphic Art, San Francisco

The Denver Art Museum

Smithsonian Institute, Washington D.C.

San Jose Museum of Art, San Jose

Arkansas Arts Center, Little Rock

Museum Ludwig, Köln

The State Russian Museum, St. Petersburg

Ludwig Museum in the Russian Museum, St.Petersburg

Ludwig Museum for International Art, Beijing

Ludwig Forum for International Art, Aachen

Ludwig Institut Schloss Oberhausen

Museum Folkwang, Essen

Musée de l'Elysée, Lausanne

Museum für neue Kunst, Center for Art and Media, Karlsruhe

Rheinisches Landesmuseum, Bonn

Josef Albers Museum, Bottrop

Leopold Hoesch Museum, Düren

Museum Pfalzgalerie, Kaiserslautern

Museum für Kunst und Gewerbe, Hamburg

Münchner Stadtmuseum, Munich

Deutsches Historisches Museum, Berlin

Centre International d'Art Contemporain de Montreal

Graphische Sammlung Albertina, Wien

Niederösterreichisches Landesmuseum, Wien

Essl Collection, Museum for Contemporary Art, Wien

Kunstmuseum Thun, Schweiz

Wäinö Aaltonens museum Turku, Finland

The Thom Weisel Collection, San Francisco

The Vicki and Kent Logan Collection, San Francisco

The Andrew Lloyd Webber Collection, London

Guinness Collection, London

DG Bank Collection, Frankfurt

The Gruber Collection, Museum Ludwig Köln

The Jason Lee Foundation for the Arts, Los Angeles

Benedikt Taschen Collection, Köln

Robert Wilson Collection, New York

Niarchos Collection, Griechenland

Billy Wilder Collection, Los Angeles

Günther and Carola Peill Collection, Köln

Hans Dichand Collection, Wien

Hans Janitschek, New York

Michael Cohen, New York

Klaus Kiefer, Essen

Arnold Schwarzenegger, Los Angeles

Michael Jackson, Los Angeles

Modernism Gallery, San Francisco

Don and Cecilia Chan San Francisco, Paris, Singapour

Ginger and Les Crane, San Francisco

Lindsay and Peter Joost, San Francisco

Thomas Lundstrom, San Francisco

Barnaby Conrad III, San Francisco

Penny and Jim Coulter, San Francisco

Frederika and Herbert Koch, Wien

Kurt and Veronika Fliegerbauer, München

Georg Lutz, Berlin

Holger Timm, Berlin

Antje Vollmer, Berlin

Sean Penn, San Francisco

Maximilian Schell, Los Angeles

Giovanni Ribisi, Los Angeles

Peter Gorsen, Wien

Peter Selz, Berkeley

Robert Reynolds, Los Angeles

Robert Lanigan Tipperary, Ireland

Alice Schwarzer, Köln

Dick and Gisela Gutmann, Los Angeles

Francoise Rust-Forteau, London

Paul and Cindy Levy, San Francisco

Gregory Koll, Oakland

Neil Shicoff, Wien

Dillard Denson and Larry Curbow, Little Rock

Fred Poe, Little Rock

Bruno Franzen, Zürich

Alain Borer, Paris

Robert Sandelson, London

Marilyn Manson Collection, Los Angeles

Kevin Smith, Los Angeles

Nicolas Cage, Los Angeles

Tracy Westen, Los Angeles

Jessica Roth, Irland
|
Sammlung - A.M.Brunner, Wien

 

 

   
Helnwein Interview, ZitateHelnwein Interview, InterviewsHelnwein Interview, AusstellungenHelnwein Interview, WerkeHelnwein Interview, AtelierHelnwein Interview, TexteHelnwein Interview, PresseHelnwein Interview, VideosGottfried Helnwein, BiografieHelnwein Interview, BibliografieHelnwein Interview, LinksHelnwein Interview, Blog, Wordpress.de